Gemeinde Kirchdorf
Schriftgröße ändern + grösser normal - kleiner
Adresse & Kontakt
Gemeinde Kirchdorf

Dorfstraße 4
83527 Kirchdorf

Telefon: 08072/592 Telefax: 08072/9272
Mail: info@kirchdorf-online.de

Öffnungszeiten:

Mo., Di. und Fr.: 08.30 bis 12.00 Uhr
Do.: 14.00 bis 18.00 Uhr
Startseite Kirchdorf » Gemeinde » Bauamt-Bauleitplanung

Bauamt-Bauleitplanung

Beschluss der 1. Änderung der Außenbereichssatzung Leimgruben als Satzung

Der Gemeinderat der Gemeinde Kirchdorf hat mit Beschluss vom 01.06.2021 die
1. Änderung der Außenbereichssatzung Leimgruben i. d. F. vom 19.05.2021 und des Planteiles i. d. F. v. 07.01.2021 als Satzung beschlossen.

Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht.

Mit dieser Bekanntmachung tritt die 1. Änderung der Außenbereichssatzung Leimgruben i. d. F. vom 19.05.2021 und des Planteiles i. d. F. v. 07.01.2021 in Kraft.

Das Plangebiet des Bebauungsplanes befindet sich in Leimgruben.
Der genaue Umgriff ist im beiliegenden Lageplan dargestellt.

Jedermann kann 1. Änderung der Außenbereichssatzung Leimgruben i. d. F. vom 19.05.2021 und des Planteiles i. d. F. v. 07.01.2021 und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Gemeinde Kirchdorf und der Gemeinde Reichertsheim zu den üblichen Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach
 

  1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens und Formvorschriften,
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplans und 
  3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs


wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung 1. Änderung der Außenbereichssatzung Leimgruben schriftlich gegenüber der Gemeinde Kirchdorf oder der Gemeinde Reichertsheim geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den
§§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.


Nachfolgend die erforderlichen Planunterlagen.



Bebauungsplan "An der Gärtnerei"

Die Gemeinde Kirchdorf erlässt gem. § 2 Abs. 1, §§ 9 und 10 des Baugesetzbuches (BauGB) i.d.F. der Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I, 2414) zuletzt geändert durch Artikel 6 Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz vom 20.10.2015 (BGBl. I, 1722), Art. 81 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) vom 14.08.2007 zuletzt geändert durch § 3 des Gesetzes vom 24.07.2015, der Baunutzungsverordnung (BauNVO) vom 23.01.1990 zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 11.06.2013 und Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) vom 22.08.1998 zuletzt geändert durch Art. 9a Abs. 2 des Gesetzes vom 22.12.2015 diesen Bebauungsplan als S a t z u n g.



nach oben nach oben                                                                    Seite drucken Drucken